Elaine ohne Kind

Über den Abschied vom Kinderwunsch und das Leben danach

Sunday

18

September 2016

Ein erster kleiner Rückblick

von Elaine, über Abschied vom Kinderwunsch, Bloggen, Heilsam

Ein erster kleiner Rückblick

Vier Monate ist es her, seit ich mit dem Bloggen angefangen habe. Fünfzig Beiträge sind es mittlerweile (dies ist bereits Nummer einundfünfzig). Hätte man mir vor einem halben Jahr gesagt, dass ich so eifrig bloggen würde, hätte ich es nicht geglaubt!

Als ich mit dem Schreiben anfing, fragte mich, ob mich überhaupt jemand finden oder lesen würde. Auch wenn es nicht das Wichtigste war. Weil ich unter anderem für mich selbst schreibe. In der Tat hat sich das Bloggen als so therapeutisch herausgestellt, wie mir Klara im Dezember letzten Jahres prophezeit hatte. Sie riet mir damals, so schnell wie möglich mit dem Schreiben zu beginnen. Damals war ich aber noch nicht soweit. Da musste erst einiges heilen, bevor ich Worte finden und Dinge beschreiben konnte. Jetzt möchte ich das Bloggen nicht mehr missen. Sehr oft ist es so, dass die Dinge, wenn ich sie erst mal in Worte gefasst habe, ihre Macht bereits ein wenig verloren haben. Reden und schreiben hilft. Sehr!

Eigentlich dachte ich, dass ich nach den Sommerferien etwas seltener bloggen würde, vielleicht nur noch zweimal oder einmal wöchentlich. Weil ich dann mit meiner Ausbildung anfangen und meine Zeit rarer würde. Ich täuschte mich. Die Ideen kommen weiterhin, auch wenn mein Leben jetzt ausgefüllter ist. Und solange sie das tun, schreibe ich munter weiter :-).

Schauen wir uns mal die Statistik an: 9'000 Seitenaufrufe sind es bis jetzt von 1'177 Nutzern. Der Artikel über die Trauer wurde schon über hundertmal gelesen. Die meisten Leserinnen und Leser stammen aus Deutschland und der Schweiz, gefolgt vom Vereinigten Königreich, den USA, Slowenien, Frankreich, Österreich, Australien, Kanada, Irland, Neuseeland und sogar Russland. Erstaunlich, nicht?
Wenn Ihr hier seid, nehmt Ihr Euch Zeit: durchschnittlich dreieinhalb Minuten verbringt Ihr auf Elaine ohne Kind. Das ist schön, ich freue mich darüber. Seid herzlich willkommen und DANKE, dass Ihr mitlest!

Was ich mich inzwischen manchmal frage, ist, wer da wohl auf der anderen Seite am Computer oder Handy sitzt? Seid Ihr überwiegend Frauen? An welchem Punkt auf Eurem Weg steht Ihr wohl gerade? Und was beschäftigt Euch? Über Kommentare freue ich mich sehr! Ihr dürft gerne unter anderem Namen kommentieren, wenn Euch das lieber ist. Wenn Ihr "als Gast" kommentiert, müsst Ihr Euch nirgendwo registrieren. Eure E-Mail-Adresse ist sowieso nicht sichtbar.

Schon bevor ich anfing zu bloggen, wusste ich aufgrund der Statistik, dass wir viele Frauen ohne Kinder sind. Nur ist es sehr still um uns. Dass mein kleiner und privater Blog schon so oft besucht wurde, bestätigt, dass es uns tatsächlich alle gibt :-). Wie wäre es denn, wenn wir ein bisschen mehr voneinander hören würden? Ich würde mich freuen!

Foto: Elaine

Elaine

lebt in der Schweiz. Sie liebt die Natur, besonders im Frühling. Sie mag Spaziergänge, Wanderungen, die Berge, das Meer, Bücher, Kunst, Flohmärkte, Brockenhäuser.

Um anonym zu kommentieren: Kommentar schreiben, Name und E-Mail in die Felder eintragen und bei "Ich möchte lieber als Gast schreiben" das Häkchen setzen.