Elaine ohne Kind

Über den Abschied vom Kinderwunsch und das Leben danach

Friday

20

May 2016

Traumatisch

von Elaine, über ungewollte Kinderlosigkeit, Reproduktionsmedizin, Abschied vom Kinderwunsch

Traumatisch

Als sich das Ende unserer Kinderwunschzeit abzeichnete, fiel es mir zugegebenermassen auf Anhieb viel schwerer als meinem Mann, diesen Strich zu ziehen. Vor allem, weil man ja nie weiss, ob es nicht vielleicht beim nächsten Versuch doch noch geklappt hätte?

Aber dann vergingen ein paar Monate, und ich war einfach nur froh, nicht mehr so oft zum Arzt gehen zu müssen. An keine Spritzen oder Pillen mehr denken zu müssen.

Es vergingen noch ein paar Monate mehr, und man hätte mich nicht mehr zurück zu diesen Ärzten gebracht. Der Stress. Das Warten. Die Nerven. Das Verheimlichen auf der Arbeitsstelle. Das Herumtragen der Kühltasche. Die Nebenwirkungen. Man tut sich schon sehr viel an. Alles für dieses eine Ziel. Erst jetzt, im Nachhinein, merke ich, dass die Behandlung etwas Traumatisches hatte. Im Moment selbst war mir das nicht bewusst.

Foto: Elaine

Elaine

lebt in der Schweiz. Sie liebt die Natur, besonders im Frühling. Sie mag Spaziergänge, Wanderungen, die Berge, das Meer, Bücher, Kunst, Flohmärkte, Brockenhäuser.

Um anonym zu kommentieren: Kommentar schreiben, Name und E-Mail in die Felder eintragen und bei "Ich möchte lieber als Gast schreiben" das Häkchen setzen.