Elaine ohne Kind

Über den Abschied vom Kinderwunsch und das Leben danach

Saturday

16

September 2017

Welt-Kinderlosigkeits-Woche

von Elaine, über ungewollte Kinderlosigkeit, Gesellschaft

Welt-Kinderlosigkeits-Woche

Ihr Lieben!

Gerade eben bin ich darauf gestossen, dass vom 11.-17. September eine internationale Sensibilisierungskampagne für ungewollt Kinderlose stattfindet, die World Childless Week, initiiert durch die Engländerin Stephanie Phillips auf Facebook.

Ich übersetze von ihrer Website für diejenigen, die kein Englisch können:

"Es gibt international einige Sensibilisierungskampagnen zum Thema des unerfüllten Kinderwunsches, jedoch liegt deren Schwerpunkt darauf, den Paaren medizinisch zu Kindern zu verhelfen und nicht darauf, sich mit den längerfristigen Folgen der Unfruchtbarkeit und anderen Gründen für die ungewollte Kinderlosigkeit auseinanderzusetzen. Ziel der Welt-Kinderlosigkeits-Woche ist es, die 20% der Menschen weltweit zu unterstützen, die ungewollt kinderlos sind. Ungewollt kinderlos zu sein, kann zu Isolation, psychischen Problemen, Scham und Schuldgefühlen führen. Sie kann verheerenden Schaden in fast jedem Lebensbereich anrichten. Die Identität ist in Frage gestellt, das Selbstvertrauen geht verloren und das Licht, das uns alle einzigartig macht, wird gedämpft. Zudem kann es dazu führen, dass sich die restliche Welt (d.h. der fruchtbare Teil der Gesellschaft) wie ein feindlicher Ort anfühlt, wo uns niemand versteht und wertschätzt. Der Schwerpunkt dieser Woche liegt auf den ungewollt Kinderlosen, weil es etwas komplett anderes ist, absichtlich kinderlos zu bleiben.

Die Welt-Kinderlosigkeits-Woche möchte denjenigen, die Mühe damit haben, mit ihrem kinderlosen Status zurechtzukommen, zeigen, dass sie nicht alleine sind, und dass es da draussen Unterstützung für sie gibt. Ebenso bezweckt sie eine grössere Sensibilisierung in der breiteren Gesellschaft dafür, wie es wirklich ist, sich nach einem Kind zu sehnen, aber keines bekommen zu können, aus welchen Gründen auch immer."

Die Tagesthemen dieser Woche findet Ihr ebenfalls hier, und auf Walk In Our Shoes gibt es Erlebnisberichte von Betroffenen. Soviel ich sehen kann, läuft das meiste auf Englisch ab. Dies ist das erste Jahr der Durchführung und somit nur der Anfang. Wer weiss - nächstes Jahr sind vielleicht auch wir bereit und steuern das unsere dazu bei, damit auch das deutschsprachige Gebiet für die ungewollte Kinderlosigkeit sensibilisiert werden kann?

Bravo und vielen Dank auf jeden Fall für diese tolle Initiative an Stephanie Phillips! Ich finde es wunderbar, dass hierfür Öffentlichkeitsarbeit betrieben wird.

Und Euch, liebe Leserinnen und Leser, wünsche ich ein ganz gutes Wochenende!
Elaine

Bild: World Childless Week

Elaine

lebt in der Schweiz. Sie liebt die Natur, besonders im Frühling. Sie mag Spaziergänge, Wanderungen, die Berge, das Meer, Bücher, Kunst, Flohmärkte, Brockenhäuser.

Um anonym zu kommentieren: Kommentar schreiben, Name und E-Mail in die Felder eintragen und bei "Ich möchte lieber als Gast schreiben" das Häkchen setzen.


Copyright 2016 by Elaine