Elaine ohne Kind

Über den Abschied vom Kinderwunsch und das Leben danach

Reproduktionsmedizin

Samstag

5

November 2016

Aus dem Versteck

von Elaine, über Ungewollte Kinderlosigkeit, Reproduktionsmedizin, Interviews, Tabu, Isolation

Eigentlich dachte ich, dass ich diese Woche nur zweimal blogge… Bei mir ist nämlich gerade viel los, und ehrlich gesagt steht das Thema Kinderlosigkeit auch nicht immer im Vordergrund. Was ja schön und sicher auch gesund ist ;-). Durch meine Weiterbildung beschäftige ich mich mit anderen Themen und bin auch zeitlich ziemlich ausgelastet. Aber nun, an einem ruhigen Abend zu Hause - himmlisch nach einer bewegten Woche! - bin ich auf etwas gestossen, das ich Euch nicht vorenthalten möchte.…

Montag

19

September 2016

Frau sein

von Elaine, über Ungewollte Kinderlosigkeit, Heilsam, Reproduktionsmedizin

Bei diesem Thema muss ich erst mal Luft holen. Ein- und Ausatmen. Weil es tief geht. Bin ich eine richtige Frau, wenn ich nicht Mutter sein kann? Bin ich dann überhaupt feminin? Oder bin ich nur eine halbe Frau? Diese Frage tauchte in den letzten Jahren immer mal wieder in meinen Gedanken auf, manchmal deutlich, manchmal verschleiert oder versteckt. Wozu habe ich denn all diese Organe, wenn sie ihren Zweck gar nicht erfüllen?…

Sonntag

22

Mai 2016

Genug

von Elaine, über Gesellschaft, Ungewollte Kinderlosigkeit, Abschied vom Kinderwunsch, Reproduktionsmedizin

Es gibt Menschen in meinem Bekanntenkreis, die dank der Reproduktionsmedizin Kinder bekommen haben. Ich freue mich für sie. Bei ihnen hat es funktioniert. Bei mir nicht. Manche dieser Menschen sind einfühlsam. Andere wiederum zweifeln unsere Entscheidung an, mit der Behandlung aufzuhören. Man kann immer noch weitermachen. Es wird immer einen nächsten Zyklus, eine nächste Chance geben. Was mich zu der Frage führt: wann ist genug genug? Wie viele Strapazen muss eine Frau auf sich nehmen, damit respektiert wird, dass sie ernsthaft ein Kind will, wollte, aber schlicht nicht mehr kann?…

Freitag

20

Mai 2016

Traumatisch

von Elaine, über Ungewollte Kinderlosigkeit, Reproduktionsmedizin, Abschied vom Kinderwunsch

Als sich das Ende unserer Kinderwunschzeit abzeichnete, fiel es mir zugegebenermassen auf Anhieb viel schwerer als meinem Mann, diesen Strich zu ziehen. Vor allem, weil man ja nie weiss, ob es nicht vielleicht beim nächsten Versuch doch noch geklappt hätte? Aber dann vergingen ein paar Monate, und ich war einfach nur froh, nicht mehr so oft zum Arzt gehen zu müssen. An keine Spritzen oder Pillen mehr denken zu müssen.…