Elaine ohne Kind

Über den Abschied vom Kinderwunsch und das Leben danach

Weisheit

Donnerstag

9

August 2018

Fundstück

von Elaine, über Weisheit, Selbstfürsorge, Heilsam

Heute melde ich mich nur kurz. Ich versuche immer noch, es etwas ruhiger anzugehen, bevor mich das übliche Alltagstempo wieder hat ;-)! Aber mir ist kürzlich ein kleiner, feiner Text begegnet, den ich gern mit Euch teilen wollte: Sei immer lieb zu dir selbst Entschuldige dich niemals für deine Träume Sei vorsichtig mit den Worten, die du zu dir sagst Sei geduldig mit dir, wenn du Fehler machst Gehe langsam, wenn du müde wirst…

Sonntag

4

März 2018

Kunst daraus machen

von Elaine, über Abschied vom Kinderwunsch, Trauer, Weisheit, Heilsam

Heute teile ich ein Zitat mit Euch, auf das ich vor längerer Zeit auf Silent Sorority gestossen war: Take your broken heart and make it into art Das Zitat stammt von Carrie Fisher, die Ihr vielleicht als Prinzessin Leia aus den Star-Wars-Filmen kennt. Auf Deutsch heisst das so viel wie: “Nimm dein gebrochenes Herz und mach Kunst daraus”. Anfangs konnte ich selbst, wenn ich ehrlich bin, mit diesem Satz nicht viel anfangen.…

Sonntag

4

Februar 2018

Vom Sich-Weiter-Entwickeln

von Elaine, über Weisheit, Hoffnung, Abschied vom Kinderwunsch

Heute melde ich mich mit einem Zitat, das für mich, als ich es entdeckte, wohltuend gewesen war, und dem ich inzwischen auch aus eigener Erfahrung zustimmen kann: Das Gefühl, keinen festen Boden unter den Füssen zu haben, ist oft ein Zeichen dafür, dass wir uns weiterentwickeln aus dem Artikel “Unsicher sein ist okay” in der flow #28 Für mich beinhaltete der Abschied vom Kinderwunsch gleichzeitig eine Neurorientierung. Es war nicht ganz einfach, etwas loszulassen und sozusagen für eine Weile mit leeren Händen dazustehen, ohne diese eine grosse Sache, die für mich in meiner Vorstellung von meinem Leben fest dazugehört hätte: Kinder.…

Sonntag

14

Januar 2018

Der Winter der Seele

von Elaine, über Abschied vom Kinderwunsch, Trauer, Weisheit, Hoffnung

In der Trauer gab es Phasen, in denen ich mich fühlte wie im tiefsten Winter. Keine Blumen, kein frisches Grün, überhaupt scheinbar sehr wenig Leben. Bildlich gesprochen. Innerlich zog ich mich so sehr zurück, wie wir Menschen es manchmal im Winter tun, wenn das Wetter allzu unwirtlich ist. Mit dem meteorologischen Winter kann ich mich in der Regel gut arrangieren. Ich mag es, Kerzen anzuzünden, warmen Tee zu trinken und mich in weiche Decken zu kuscheln.…

Donnerstag

21

September 2017

Mut

von Elaine, über Trost, Heilsam, Weisheit, Hoffnung

Manchmal spricht ein Baum durch das Fenster mir Mut zu Manchmal leuchtet ein Buch als Stern auf meinem Himmel manchmal ein Mensch, den ich nicht kenne, der meine Worte erkennt. Rose Ausländer / Foto: Elaine…