Elaine ohne Kind

Über den Abschied vom Kinderwunsch und das Leben danach

Selbstfürsorge

Freitag

28

Oktober 2016

Geschenke

von Elaine, über Selbstfürsorge, Heilsam

Kürzlich kam mir der Gedanke, mich mal wieder ans Piano zu setzen. Gedacht, getan. Nun hatte ich wohl jahrelangen Klavierunterricht genossen, aber ebenso lange wie ich Klavierunterricht gehabt hatte, habe ich auch kaum mehr gespielt. Ich setzte mich hin im Wissen, dass ich keine Virtuosin sein würde. Und ich war es auch nicht. Was hingegen passierte, war dies: es machte mich glücklich. Klavier zu spielen um des Spielens Willen, und nicht um zu üben, nicht um besser zu werden, nicht um den Klavierlehrer zufriedenzustellen oder für ein Konzert.…

Mittwoch

19

Oktober 2016

Zur Ruhe kommen

von Elaine, über Selbstfürsorge, Heilsam

Die Kinderwunschbehandlung und die darauf folgende Trauer führten bei mir zu einem Art Erschöpfungszustand. Es kam der Zeitpunkt, an dem ich Erholung dringend nötig hatte. Ein Urlaub half mir jedoch nicht. Leider. Ich hatte es versucht. Nein, ich brauchte die Erholung jeden Tag. Ich musste lernen, in meinem Alltag Momente zu finden, in denen ich zur Ruhe kommen konnte. Ich schreibe mal auf, was ich so gemacht habe: Abends am Fenster sitzen und zusehen, wie die Dämmerung einsetzt.…

Montag

5

September 2016

Über die Trauer

von Elaine, über Abschied vom Kinderwunsch, Trauer, Schmerz, Selbstfürsorge

Hier kommt er, der versprochene Beitrag zum Thema Trauer. Ich muss dazu sagen, dass ich wahrlich keine Expertin bin, was Trauer angeht. Weder habe ich Psychologie studiert noch habe ich dazu stapelweise Bücher gelesen. Alles, worüber ich berichten kann, ist meine eigene Erfahrung. Sehr viel Wissenswertes und Hilfreiches über die Trauer ist auf dem Blog von Belle und Isa zu finden. Mir haben diese Texte damals wahnsinnig gut getan. Weil ich ziemlich unwissend war, was die Trauer anging.…

Donnerstag

11

August 2016

Zurück aus dem Urlaub

von Elaine, über Hoffnung, Heilsam, Selbstfürsorge

Wir sind zurück. Oh, was war das schön. Ein paar Tage fort von zu Hause. Das Meer. Wunderbare Landschaften. Sonne. Viel Wind. Ein klitzekleines bisschen Regen. Wanderungen entlang der Küste. Gutes Essen. Und Gespräche mit Menschen, die wir nicht kannten. Interessanten, spannenden Menschen. Wir haben die Sorte Urlaub gemacht, wo man keine Familien mit kleinen Kindern antrifft. Das war nicht beabsichtigt, es hat sich einfach so ergeben. Ich realisiere erst jetzt im Nachhinein, was für ein Segen das war.…

Freitag

29

Juli 2016

Meines Glückes Schmied...

von Elaine, über Selbstfürsorge

Ich bin kein besonders sportlicher Mensch. Der Schulsport war nie mein Ding. Später hatte ich dann mal ein Fitnessabo. Das funktionierte tatsächlich eine Weile lang. Meinem Körper tat das gut: ich hatte deutlich mehr Energie und Kraft. Einkäufe nach Hause zu schleppen, war zu der Zeit kein Problem. Und ich konnte problemlos auf den Zug rennen, ohne ausser Atem zu geraten. Aber es kostete mich immer unglaublich viel Überwindung, in den Kraftraum zu gehen.…