Elaine ohne Kind

Über den Abschied vom Kinderwunsch und das Leben danach

Sinn

Mittwoch

12

Oktober 2016

Was am Ende bleibt

von Elaine, über Ungewollte Kinderlosigkeit, Sinn, Heilsam

In den Sommerferien besichtigten wir unter anderem eine mittelalterliche Burgruine. Es war spannend, über das Leben von vor Jahrhunderten zu lesen und sich vorzustellen, wie es dannzumal ausgesehen haben mochte. Von einer mächtigen Burg steht heute jedoch nicht mehr sehr viel. Das, was steht, tut dies nur dank der lokalen Denkmalpflege. Vom einstigen Zentrum der Macht sind noch ein paar Mauerresten übrig. Was würden die Mächtigen von damals wohl dazu sagen?…

Freitag

30

September 2016

Warum eigentlich Kinder?

von Elaine, über Ungewollte Kinderlosigkeit, Abschied vom Kinderwunsch, Bloggen, Sinn

Das Tolle am Bloggen ist, dass man nicht alleine in einem luftleeren Raum schwebt. Da sind andere Frauen, die zum gleichen Thema bloggen. Die CNBC-Community (CNBC steht für “childless not by choice”, zu Deutsch “ungewollt kinderlos”) ist eine ganz aussergewöhnliche und sehr wertvolle Gemeinschaft. Schon oft hat mich die Interaktion mit anderen Blogerinnen inspiriert, getröstet oder hat mir neue Denkanstösse gegeben. Und manchmal resultierten daraus wesentliche Erkenntnisse über mich selbst. Heute schreibe ich über eine davon.…

Montag

26

September 2016

Nicht dieselbe

von Elaine, über Abschied vom Kinderwunsch, Heilsam, Sinn

Der unerfüllte Kinderwunsch und der Abschied davon haben mich verändert. Ich bin nicht mehr die gleiche wie zuvor. Mir kommt es ein wenig vor, als sei ich in der Trauerphase so richtig gründlich durchgespült worden. Als sei alles Überflüssige fortgeschwemmt, die Essenz aber klarer geworden. Ich habe scheinbar ein paar Freunde weniger. Weil der Abschied vom Kinderwunsch ein doch recht einsamer Weg ist in einem Umfeld, das auf Kinder und Familien ausgerichtet ist.…

Mittwoch

20

Juli 2016

Ich bin reich!

von Elaine, über Heilsam, Sinn, Weisheit

Dankbarkeit ist einer der “Tricks”, die das Leben schöner machen. In meiner tiefsten Trauerphase raffte ich mich immer wieder dazu auf, Listen in mein Tagebuch zu schreiben. Listen mit Dingen, für die ich dankbar war. Listen mit Dingen, die mir gut gelungen waren. Die mir gut taten. Es ist keine Magie, man wird dadurch nicht - zack - einfach aufs Mal glücklich und alle Trauer ist verflogen. Aber es ist trotzdem eine gute Übung.…

Samstag

25

Juni 2016

Über den Sinn

von Elaine, über Sinn, Hoffnung, Trost, Abschied vom Kinderwunsch

Es gab Tage, an denen ich dachte, mein Leben hätte ohne Kinder keinen Sinn. Es kommt immer noch vor, aber seltener. Irgendwo las ich mal, dass man den Sinn seines Lebens selbst definieren muss. Ich fand das damals ein bisschen… naja, an den Haaren herbeigezogen? Irgendwie schien es mir werkwürdig. Aber es hat schon seine Richtigkeit. Nur braucht es ein wenig mehr Aufwand, sich selbst den Sinn zu geben, als der gesellschaftlichen Norm von Heiraten, Kinder kriegen, Häuschen bauen zu folgen.…