Elaine ohne Kind

Über den Abschied vom Kinderwunsch und das Leben danach

Samstag

9

Mai 2020

Muttertagsblumen

von Elaine, über Muttertag, Ungewollte Kinderlosigkeit, Trauer, Hoffnung

Ihr Lieben,

schon wieder ist ein Jahr um, und er steht erneut vor der Tür, dieser schwierige Tag. Der Tag, der das feiert, was wir gerne geworden wären, aber nicht sein werden. Der Tag, der so viel länger als einen Tag dauert, weil wir in der Werbung und den Geschäften überall darüberstolpern, bereits Wochen davor. Vielleicht in diesem Jahr etwas weniger als in anderen Jahren, Corona sei Dank, aber trotzdem. Der Tag, der feiert, was wir betrauern. Jedes Jahr wieder.

Als erstes möchte ich auf das Muttertagsinterview vom letzten Jahr verweisen, das meiner Meinung nach eigentlich alles sagt. Es hat eine gewisse Länge, ist aber unbedingt lesenswert. Für diejenigen, die Französisch können, auch sehenswert ;-).

Aber vielleicht kennt Ihr das ja schon? Dann ist das Foto oben für Euch. Ganz viele Blumen, direkt aus meinem Garten, mit Abendsonne. Nur für Euch. Weil Ihr es so sehr wert seid!

Ich möchte Euch danken. Dafür, dass es Euch gibt. Dafür, dass Ihr seid. Dafür, dass Ihr Euer Licht hinausscheint in diese Welt. Dass Ihr nicht aufgebt. Dass Ihr aushält, was schwierig ist. Dass Ihr trotzdem von ganzem Herzen liebt. Und gebt. Manchmal fast etwas zu viel.

Ihr seid wichtig. Für diese Welt, für uns alle, für mich. Und ich bin sehr stolz auf Euch. Stolz darauf, zum “Stamm der Kinderlosen” zu gehören. Wisst Ihr warum? Das sind nämlich richtig tolle Frauen! Glaubt Ihr nicht? Ist so! Es ist nicht ohne, durchzustehen, was wir durchstehen. Nur schon dafür verdient jede von uns einen ganzen Garten voller Blumen. Und noch mehr als das! Ihr seid so richtig super. Danke, dass Ihr da seid, und dass Ihr hier mitlest.

Eine dicke Muttertagsumarmung,
Eure Elaine

Foto: Elaine

Elaine

lebt in der Schweiz. Sie liebt die Natur, besonders im Frühling. Sie mag Spaziergänge, Wanderungen, die Berge, das Meer, Bücher, Kunst, Flohmärkte, Brockenhäuser.

Um anonym zu kommentieren: Kommentar schreiben, Name und E-Mail in die Felder eintragen und bei "Ich möchte lieber als Gast schreiben" das Häkchen setzen.