Elaine ohne Kind

Über den Abschied vom Kinderwunsch und das Leben danach

Hoffnung

Montag

15

August 2016

Durchgangsstation

von Elaine, über Abschied vom Kinderwunsch, Trauer, Hoffnung

Wenn das Ende des aktiven Kinderwunschweges absehbar wird, kann einem das ganz schön Angst machen. Ist es das Ende von allem? Werde ich in einem schwarzen Loch versinken und nie mehr herauskommen? Werde ich je wieder glücklich sein? Bei mir war es so, dass ich recht heftig um meine Wunschkinder trauerte. Eine Weile lang waren da viele Tränen und negative Emotionen. Sonnenschein im übertragenen Sinn war rar. Da kann es leicht geschehen, dass man denkt, es werde nie mehr besser.…

Donnerstag

11

August 2016

Zurück aus dem Urlaub

von Elaine, über Hoffnung, Heilsam, Selbstfürsorge

Wir sind zurück. Oh, was war das schön. Ein paar Tage fort von zu Hause. Das Meer. Wunderbare Landschaften. Sonne. Viel Wind. Ein klitzekleines bisschen Regen. Wanderungen entlang der Küste. Gutes Essen. Und Gespräche mit Menschen, die wir nicht kannten. Interessanten, spannenden Menschen. Wir haben die Sorte Urlaub gemacht, wo man keine Familien mit kleinen Kindern antrifft. Das war nicht beabsichtigt, es hat sich einfach so ergeben. Ich realisiere erst jetzt im Nachhinein, was für ein Segen das war.…

Donnerstag

30

Juni 2016

Die kleinen Vorteile

von Elaine, über Abschied vom Kinderwunsch, Hoffnung, Heilsam

Als ich vor ein paar Tagen einkaufen war, ging mir etwas auf. Ich stand an der Kasse und legte meine Lebensmittel auf das Fliessband. Vor mir eine Frau mit Kind. Sie kaufte eine grosse Schachtel Raketen-Glacé Hamburgerbrötchen Wiener Würstchen ein Brötchen in Fussballform Den Rest habe ich vergessen. Es waren wohl weniger kinderspezifische Sachen ;-). Dahinter kamen meine Einkäufe: ein Kopfsalat Heidelbeeren Naturejoghurt verschiedene Käsesorten Milch für meinen Mann Auf einmal freute ich mich.…

Samstag

25

Juni 2016

Über den Sinn

von Elaine, über Sinn, Hoffnung, Trost, Abschied vom Kinderwunsch

Es gab Tage, an denen ich dachte, mein Leben hätte ohne Kinder keinen Sinn. Es kommt immer noch vor, aber seltener. Irgendwo las ich mal, dass man den Sinn seines Lebens selbst definieren muss. Ich fand das damals ein bisschen… naja, an den Haaren herbeigezogen? Irgendwie schien es mir werkwürdig. Aber es hat schon seine Richtigkeit. Nur braucht es ein wenig mehr Aufwand, sich selbst den Sinn zu geben, als der gesellschaftlichen Norm von Heiraten, Kinder kriegen, Häuschen bauen zu folgen.…

Mittwoch

22

Juni 2016

Tschüss Warteschleife!

von Elaine, über Abschied vom Kinderwunsch, Hoffnung, Heilsam

Den Schlussstrich unter die Kinderwunschzeit zu ziehen, war hart. Andererseits aber auch befreiend. Weil damit etwas ein Ende hatte: mein Leben in der Warteschleife. Vier Jahre lang versuchten wir aktiv schwanger zu werden. Nie hätte ich gedacht, dass diese Zeit so lange dauern könnte. Und dass ich am Ende ohne Kinder dastehe. Die medizinische Behandlungszeit war aufgrund meiner Diagnose auf ein Jahr beschränkt. Mehr wäre zu riskant gewesen. Der Druck, der daraus entstand, war nicht gerade schön.…