Elaine ohne Kind

Über den Abschied vom Kinderwunsch und das Leben danach

Trauer

Freitag

11

November 2016

Alte Ziele, neue Ziele...

von Elaine, über Reproduktionsmedizin, Abschied vom Kinderwunsch, Sinn, Trauer

Wenn eine Schwangerschaft nicht so rasch eintritt, wie man sich das vorstellt, dann ist es ein wenig, als würde das Navigationsgerät die Route neu berechnen. Als müsse man einen Umweg nehmen, weil sich auf dem direktesten Weg eine Baustelle befindet. Der Umweg kann bedeuten, dass es einfach viel länger dauert. Für viele bedeutet es aber vor allem, dass das Ziel nur mit Unterstützung erreicht werden kann. Mit Hilfe der Reproduktionsmedizin. Das ist hart.…

Montag

17

Oktober 2016

Neugeborene und die Trauer

von Elaine, über Abschied vom Kinderwunsch, Ungewollte Kinderlosigkeit, Trauer, Hoffnung

Gestern haben wir die Schwägerin und ihre Familie besucht. Sie hat kürzlich ihr drittes Kind geboren. Mit älteren Kindern, solchen, die laufen und reden können, komme ich inzwischen recht gut klar, auch wenn ich es (noch) anstrengend finde, Zeit mit ihnen zu verbringen. Ich kann es trotzdem auch geniessen. Wieder geniessen. Babys sind eine ganz andere Geschichte. Gestern kam ein Moment, in dem das Baby schrie, und die Schwägerin war nicht da.…

Freitag

7

Oktober 2016

Der liebe Haushalt

von Elaine, über Abschied vom Kinderwunsch, Trauer

Eigentlich bin ich Perfektionistin. Früher war es bei uns meist picobello sauber. Neben dem wöchentlichen “Kehr” wurde einmal jährlich nach und nach die ganze Wohnung gründlich auf Vordermann gebracht; so fühlte ich mich wohl. Mein Mann hatte seine Aufgaben, die er ebenfalls erledigte. Das ging so bis zu meiner Operation vor zweieinhalb Jahren. Dann wurde es anders. Ich kann mich noch daran erinnern, dass ich vor der Operation unbedingt den Balkon geputzt haben wollte, weil ich wusste, dass ich danach länger nicht mehr anstrengende körperliche Arbeit würde verrichten können.…

Mittwoch

28

September 2016

Auf und ab

von Elaine, über Abschied vom Kinderwunsch, Trauer

Darüber, dass es gute und schlechte Tage gibt, habe ich bereits geschrieben. Ich dachte, ich hätte das nun wirklich verinnerlicht. Mich damit versöhnt. Manchmal finde ich diesen (Wellen-)Ritt aber doch recht anstrengend. Da geht es ein paar Wochen so richtig gut und - zack! - kommt wieder ein Tag, an dem ich mich zu nichts aufraffen kann, ein riesen Gewicht auf der Brust verspüre und einfach nur deprimiert bin. Mit dabei ist die Versuchung, unzufrieden mit mir selbst zu sein.…

Donnerstag

22

September 2016

Abschied als Lebenskrise

von Elaine, über Abschied vom Kinderwunsch, Trauer, Schmerz, Hoffnung, Ungewollte Kinderlosigkeit

Wenn man keine Kinder bekommen kann, obwohl man sie sich so sehr wünscht, kann das zu einer Lebenskrise führen. Das las ich erst kürzlich irgendwo. Und jetzt, mit etwas Abstand zu unserem Schlussstrich unter die Kinderwunschbehandlung, kann ich sagen: es stimmt. Um ehrlich zu sein: das begann nicht erst mit dem Schlussstrich, schon davor. Als ich noch zu nah dran war, sah ich das nicht. Ich wusste nur, dass ich kämpfen musste, kämpfen wollte, zurück in mein Leben, wusste, dass ich ein gutes, schönes, lebenswertes Leben wollte, und fertig.…